Das Turnier erhielt Begrüßungsworte von den Verwaltungschefs der ausrichtenden Städte: von der Bezirksleiterin von Krasnogorsk, Elmira Heimurzina, und dem zweiten Bürgermeister von Höchstadt an der Aisch Günter Schulz.
Elmira Heimurzina betonte die Bedeutung des Online-Turniers in der heutigen Situation – viele Turniere in Russland und Deutschland sind abgesagt oder verschoben, deswegen bereitete das Online-Treffen allen Teilnehmern viel Freude. Sie dankte auch den Organisatoren aus Höchstadt und Krasnogorsk, die das Turnier ehrenamtlich organisiert haben.
Günter Schulz, Zweiter Bürgermeister der Stadt Höchstadt an der Aisch, wies auf die hohe Teilnehmerzahl am Turnier in diesem Jahr, das hohe technische Niveau des Online-Turniers und das Kulturprogramm hin.
Das russisch-deutsche Schachturnier der Partnerstädte “Goldener Turm” unterscheidet sich von den traditionellen Schachturnieren gerade dadurch, dass es ein kulturelles Rahmenprogramm gibt, das zur Entwicklung und Stärkung der Beziehungen zwischen den teilnehmenden Partnerstädtepaaren beiträgt.

Die Moderatorin der Abschlussveranstaltung Elena Dildina berichtete den Teilnehmern und Gästen des Turniers über die Entstehung der Idee der Partnerstädte in der Weltgeschichte.

Nach dem musikalischen Auftritt der Kindertrommler-Marschgruppe aus Krasnogorsk “Znamensky Trommler”, wurden die Sieger der Einzel- und Mannschaftsturniere “Golder Turm – 2020” feierlich geehrt.

9 Medaillensets wurden am 8. November beim Einzelturnier ausgelost, an dem 129 Schachspieler aus 12 Städten in Russland und Deutschland teilnahmen. Die Medaillen und Preise (Schach-Bücher vom Kinderschachclub Garde und Geschichtsbücher vom Partner des Turniers, der Krasnogorsker Filiale des Siegesmuseums) werden den Teilnehmern per Post zugeschickt.

Am Mannschafts-Turnier für Erwachsene am 14. November und am Mannschafts-Kinderturnier am 15. November nahmen 11 gemischte russisch-deutsche Mannschaften aus 10 Städten Russlands und Deutschlands teil. Verlost wurden zwei Sätze handgefertigter Pokale, die vom Krasnogorsker Künstler Evgeny Glyz speziell für das Turnier hergestellt und bemalt wurden. Interessant dabei ist die Tatsache, dass jede Siegermannschaft zwei identische Pokale bekommt, denn die Mannschaften sind gemischt (2 Vertreter Deutschlands + 2 Vertreter Russlands). Deswegen soll ein Pokal im Schachklub der Teilnehmer aus Russland und ein Pokal  im Schachklub der Mannschaftsmitglieder aus Deutschland landen.

Die Veranstaltung endete mit dem Quiz über Sehenswürdigkeiten und Geschichte der teilnehmenden Städte aus Russland und Deutschland und der Online-Abstimmung für das beste Video über die Heimat-Stadt in englischer Sprache, das von Schülern der am Turnier teilnehmenden SCs erstellt wurde. Das beste Video aus Deutschland wurde das Video über Höchstadt, eingesprochen von Merle Gorka. Das beste Video aus Russland wurde das Video über Lipetsk von Tschursin Artjom, Skobelev Fjodor und Mochammad Darina.

Das Turnier “Goldener Turm” ist in der offiziellen Veranstaltungsliste für den Jugend- und Schulaustausch mit Deutschland für 2020 aufgeführt.Es ist auch symbolisch, dass das Turnier 2020 während des offiziellen Deutschland Jahres in Russland stattfand.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Kategorien: 2020News

5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEDeutsch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen